Der Familien-Wanderweg „Moorerlebnis Sterntaler Filze“ in Bad Feilnbach

Wie versprochen stellen wir euch heute den „Moorerlebnisweg Sterntaler Filze“ vor – nicht weit entfernt vom genialen Mittelalterspielplatz in Bad Feilnbach. Der gesamte Themenweg verläuft über einen wunderschönen 600 Meter langen Holzbohlenweg und ist Kinderwagen geeignet. Unterwegs haben wir jede Menge Spielstationen ausprobiert wie z.B. den Urwald der Sinne, die herrliche Wolkenbeobachtungsstation oder das Vogelhaus mit grandioser Aussicht auf das Moor. Um zum Start des Themenweges zu gelangen, sind wir ca. 600 Meter entlang sonniger Wiesen mit Bergpanorama gewandert und dann kreuz und quer den Moorerlebnisweg entlang gelaufen. Für unsere Kids war das Entdeckungsreise pur. Solltet ihr, wie wir, danach Hunger haben, können wir euch das 3km entfernte Naturcafé Moosmühle mit eigenem Wildgehege empfehlen.

Übersicht

Der Wanderweg „Moorerlebnis Sterntaler Filze“

Der Moorerlebnisweg Sterntaler Filze liegt komplett im Wald und muss erst einmal erwandert werden 😉 Der offizielle Parkplatz (siehe Anfahrt) liegt nämlich ca. 600 Meter entfernt. (Es gibt aber Behinderten Parkplätze direkt vor Ort). Am Parkplatz könnt ihr euch gleich zwischen einem von zwei Wegen entscheiden. Beide führen entlang (hoffentlich) sonniger Wiesen mit wunderschönem Bergpanorama zum Startpunkt des Themenweges.

Diese Stecke ist übrigens prima für Laufräder und Fahrräder geeignet, besonders weil es am Beginn des Waldweges einen extra Fahrrad-Parkplatz gibt.

Achtet nur auf folgendes: sobald ihr den Wald erreicht, steuert das Infoholzhaus an, damit ihr nicht den falschen Weg lauft. Der Themenweg verläuft komplett auf einem geraden Holzbohlenweg – wenn ihr also mehr als 100 Meter auf Waldboden gegangen seid, seid ihr falsch 😉

Flyer mit Übersichtskarte

Hier findet ihr den Flyer mit vielen Infos und (auf der 2ten Seite) eine Übersicht der Station der „Sterntaler Filze“.

Weil in diesem Flyer aber kaum Bilder der einzelnen Stationen enthalten sind, wollen wir euch diese natürlich auch vorstellen.

Die Stationen des Moorerlebnisweges

An fast allen Stationen stehen niedliche Elfenschilder- oder Tafeln, die den Kindern Wissenswertes erzählen oder sie nett begrüßen.

Haltet sehr gut die Augen offen, denn es gibt immer wieder versteckte Holzfiguren – sogar in den Bäumen.

Auf dem Bohlenweg oder im Wald?

Der Bohlenweg verläuft nicht im Kreis, sondern zweigt immer wieder ab. Dazwischen verlaufen auch diverse Trampelpfade, die selbst auch kleine Stationen oder geschnitzte Figuren verstecken. Es lohnt sich also vom Weg abzugehen und auch den fantastischen Wald zu entdecken. Besonders hinter dem „Urwald der Sinne“ ist es wunderschön. Dort gibt es mehrere Holzfiguren, einen schiefen Kletterbaum, super flauschiges Moos und mehrere Ast-Tipis.

Noch ein wichtiger Tipp: wenn es die letzten Tage vor eurem Wanderausflug geregnet haben sollte, zieht euch Schuhe mit gutem Profil an. Die Holzbohlen waren bei uns beispielsweise leicht rutschig. Der Weg ist übrigens auch im Winter sehr empfehlenswert, aber da sind die guten Schuhe noch wichtiger!

Der Elfenspielplatz

Ja ok, der „Elfenspielplatz“ hat uns etwas enttäuscht, denn dort gibt es nicht so arg viel zum spielen. Es ist mehr zum Entdecken und mit bauen gedacht, vermute ich.  Auf den Holzschaukelstöcken haben es die Kinder nur sehr kurz ausgehalten.

Die Wolkenbeobachtungsstation

Auf der Wolkenbeobachtungsstation 😉 haben wir am ziemlich viel Zeit verbracht.  Legt euch einfach auf die Schaukel und genießt die Aussicht nach oben.

Die Vogelbeobachtungsstation

Hier werdet ihr sicher auch den einen oder anderen mit Profi-Fotoapparat antreffen, der seltene Vögel fotografieren möchte. Unten im Beobachtungshäuschen gibt es dafür extra Plätze und oben auf dem Haus eine Wahnsinns Aussicht auf das Moor.

Darüber hinaus gibt es auf dem Moorerlebnispfad diverse Schautafeln zum Thema Moor und Torf und immer wieder Sitzbänke und Picknickmöglichkeiten.

Ihr wollt noch mehr wandern oder noch mehr erleben?

1.) Wenn ihr eure Wanderung verlängern möchtet, schaut doch mal hier. Auf dieser knapp 12 km langen Tour kommt ihr auch am Café Moosmühle mit Wildgehege vorbei und lauft außerdem noch den „Jenbachparadies Rundweg Was(s)erleben„. Die Wanderkarte inspiriert euch vielleicht auch zu einer eigenen etwas kürzeren Route….

2.) 7,5 km Richtung Nordwest liegt der Mittelalterspielplatz Bad Feilnbach. Den können wir euch seeeehr empfehlen.

Restaurants und Einkehrmöglichkeiten

Dort wo ihr mit dem Auto von der Hauptstraße Richtung Parkplatz abbiegt, liegt der „Gasthof Tirolerhof“. Wir waren dort essen und waren so mittel zufrieden. Es gab recht kleine Portionen und das Essen war gut aber nicht hervorragend. Im Nachhinein haben wir herausgefunden, dass das „Naturcafé Moosmühle“ sehr viel besser sein soll. Das Café hat einen sehr großen schönen Garten und ein eigenes Wildgehege. Es gibt mehrere Fischgerichte, kleinere warme Speisen und natürlich Kuchen und Eis.

Anfahrt und Parken

Es gibt einen offiziellen Parkplatz, an einer Weggabelung ca. 500-600 Meter von der „Sterntaler Filze“ entfernt. Direkt an der Sterntaler Filze sind außerdem 4 Behindertenparkplätze ausgewiesen. Da der allgemeine Parkplatz an einem breiten Feldweg liegt, besitzt dieser keine eigene Adresse. Unter diesem Link könnt ihr die genaue Lage sehen und auch sofort eine Route berechnen lassen. Wenn ihr grob in die Nähe navigieren wollt gebt: Aiblinger Straße, östlich von Bad Feilnbach ein.


Das könnte euch auch interessieren:

Die Waldgaststätte Filzenklas – kinderfreundliches Restaurant mit Erlebnis-Moorwaldlehrpfad, Tiergehegen und Spielplatz

Familien-Wanderung über den „Moorlehrpfad Burgermoos“ bei Prutting

Please follow and like us:

Eine Antwort auf „Der Familien-Wanderweg „Moorerlebnis Sterntaler Filze“ in Bad Feilnbach“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.