Mit Kindern im Corona-Winter – Beschäftigungsideen Teil 2

Und rrrrums – sind wir wieder mittendrin im Lockdown! Auch in den letzten Wochen waren unsere Kids viel zu Hause, wegen Erkältungskrankheiten oder Quarantäne Situationen. Puh, ganz schön anstrengend, ehrlich gesagt! Wir haben in dieser Zeit wieder ein paar Indoor-Beschäftigungsideen gesammelt, die wir mit euch teilen möchten. Teil 1 gab es bereits während des letzten Lockdowns im Frühling. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen auch weiter. Ansonsten heißt es durchhalten und alle Fünfe gerade sein lassen. Wie gestaltet ihr gerade so die Zeit mit den Kids zu Hause? Wir freuen uns über Nachrichten oder Kommentare.

enthält unbeauftragte Werbung *

Neue Leidenschaft: Magische Wassermal-Bücher

Die beste Neuentdeckung der letzten Woche: das Farbenzauber-Malbuch*. Vom Vierjährigen bis Zehnjährigen waren alle begeistert und ich musste bereits Nachschub bestellen, weil das erste Buch schon nach zwei Tagen leer gemalt war. Der Clou dabei: die Farbe steckt bereits in den Bildern. Die Kids malen also mit Wasser und Pinsel; allerdings ohne das Gekleckse von klassischen Wassermalfarben (ihr wisst sicher was ich meine … ). So kann man die Bücher auch mal schnell zwischendurch holen, ohne große Vorbereitungen.

Besonders gut haben mir die ästhetischen Grafiken gefallen. Auch mich hat die Leidenschaft gepackt und ich habe etwas mit ausgemalt. Es war so richtig schön entspannend für alle. Es gibt die Bücher beispielsweise auch mit Drachen, Dinos, Feen, Waldtieren und Meerjungfrauen*.

Kasperltheater zu Hause

Wir haben ein ganzes Sammelsurium an Kasper-Puppen* zu Hause. Aber mal ganz ehrlich – so viel haben wir damit noch gar nicht gespielt. Was mehr an mir, als an den Kindern liegt … . „Tri, tra, trullala, der Kasper der ist wieder da“ – so weit komme ich noch, und dann?

In meiner Verzweiflung hatte ich schon einige Bücher angeschafft, aber oft waren dort Stücke für mehrere Puppenspieler drin. Durch Zufall hatte ich bei HABA (unbezahlte Werbung) kostenlose Kasper-Theater-Stücke gefunden, die wirklich gut auch als One-(Wo)man-Show funktionieren. Ihr könnt sie euch als PDF herunterladen und ausdrucken. Am besten gefällt uns das Stück „Wo ist der Kasper„.

Spielen und Bauen mit Alltagsgegenständen

Viel spannender als alles Spielzeug sind ja meist die Dinge, mit denen wir Erwachsenen so hantieren. Bei uns werden gerade leidenschaftlich gerne Spielsachen mit der Grillzange von A nach B getragen. Besonders das Aufräumen klappt damit besser 🙂

„Darf ich den haben?“ Sobald ein größerer Karton ins Haus flattert, melden die Kids bei uns sofort Bedarf an. Oft staune ich über ihre Kreativität: da werden Häuser, Raketen, U-Boote daraus.

Mit kleineren Kartons kann man außerdem wunderbar bauen. Gestern ist hier eine kleine Höhle entstanden aus den aussortierten Kartons vom Keller.

Auch Klopapier-Rollen eigenen sich wunderbar als Baumaterial. Man muss es als Erwachsener nur zulassen, dann kommen die Kids auf die besten Ideen:

  • Pyramiden gebaut und umgekegelt
  • Mauern gebaut und durchgesprungen
  • in einer wilden Schlacht durchs Wohnzimmer geworfen
  • als Schlange am Boden gelegt

[P.S. Nein, wir sind keine Hamsterkäufer 😉 Es waren nur schlichtweg alle Reserven aufgebraucht und da haben wir mal 2 Packungen beim Einkaufen mitgenommen … . Die Kids haben aber auch schon fröhlich mit nur einer Packung gespielt ;)]

Weihnachts-Basteleien

Schon im letzten Jahr fand ich die Idee toll, aber da waren wir noch zu viel unterwegs und hatten keine Zeit es auszuprobieren: die Weihnachtssterne von mamaimspagat. Was ihr dafür braucht sind:

  • Bügelperlen
  • Pfeifenputzer-Draht
  • Stern-Ausstechförmchen

Mit diesen einfachen Materialien sind schonmal die ersten schönen Sterne für den Christbaum entstanden.

Weitere Inspierationen für Bastelideen mit Kindern findet ihr auf unserem Pinterest Board DIY.

Weihnachtskarte mit Umarmung

Sehr süß fand ich die Idee einer Corona-konformen Weihnachtsumarmung. Die Vorlage haben wir bei Muttisoyeah entdeckt. Ganz einfach auch schon von Kindergartenkindern auszuschneiden. Auf eine Klappkarte kleben und fertig. Passt so wunderbar in dieses Jahr …

Stickerbücher – ideal als Beschäftigung zu Hause

Aufkleber gehen immer, oder? In Form von Sticker-Büchern können die Kids gleich Hunderte davon verarbeiten. Unsere Kinder denken sich gerne ihre eigenen Geschichten aus und kleben sie in die entsprechenden Szenarien. Besonders gut haben uns die Hefte von Ars Edition gefallen: Erstes Stickern Fahrzeuge* und Erstes Stickern Bauernhof* (6,99 €).

Aktuelle Lieblingsspiele

Carcassonne Junior für Kindergartenkinder

Wir spielen gerade richtig gerne Carcassonne Junior * (ab 4 Jahre). Ein Gesellschafts-Spiel, das auch uns Eltern und den größeren Kindern noch Spaß macht. Das Prinzip ähnelt dem Carcasonne für Große, allerdings gibt es keine Punkte, sondern es werden lediglich die Figuren gesetzt. Wer alle Figuren untergebracht hat, hat gewonnen.

Sehr vorteilhaft finde ich, dass man den Spielverlauf etwas beeinflussen kann … . Klar, Kinder sollen verlieren lernen, aber es gibt so Tage, da ist es besser sie verlieren vielleicht erst in der zweiten und nicht gleich in der ersten Spielrunde 😉

Quacksalber von Quedlinburg (ab 8 Jahre)

Für größere Kinder ab ca. 8 Jahre können wir die Quacksalber von Quedlinburg* empfehlen.


* Wir wurden für diesen Beitrag weder beauftragt noch bezahlt. Ein paar Links sind mit * versehen. Wenn ihr über diesen Link das Produkt über Amazon bestellt, bekommen wir eine kleine Provision. Der Preis bleibt für euch der gleiche.




4 Antworten auf „Mit Kindern im Corona-Winter – Beschäftigungsideen Teil 2“

  1. Noch eine Idee als Ersatz für die ausgefallenen Christkindlmärkte: Feuerschale im Garten anfeuern, kleine Nürnberger am Stock und Stockbrot über dem Feuer grillen, heißen Punsch trinken.
    Danke für Eure tollen Inspirationen!

  2. Ich dachte mir doch, dass ich auf der Suche nach Beschäftigungsideen im Lockdown bei euch fündig werde. Ganz toll, vor Allem das Kasperltheater und die Sterne – wir spielen es auch viel zu selten, aber dank eurer Textlinks werden wir es nun sicher öfter machen. Ihr seid spitze, vielen Dank!

  3. Hallo liebe Marion und liebe Sabine,
    es freut mich sehr, dass ihr die Sterne nachgebastelt habt! Sieht super aus. Vielen lieben Dank für das Verlinken. Ich wünsche euch ein frohes Fest mit euren Lieben! Eure Nadja alias Mama im Spagat ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.