Backen mit Kindern – unsere liebsten Rezepte mit jede Menge Spielspass

Backen mit Kindern macht grundsätzlich Spaß, aber mit den folgenden zwei Rezepten wird es noch lustiger. Den süßen Plätzchen-Knetteig können eure Kinder soviel rollen, manschen und gestalten wie sie wollen, ohne das der Teig  bröselig wird. Und unser Rezept für leckere bunte Figuren ist das reinste Farben mischen und Zielen lernen 😉 Viel Spaß beim Ausprobieren und Bon Appétit!

Rezept 1: Süßer Knetteig


Der erste Teig ist in der Handhabung wie Knete aber sehr viel leckerer. Es handelt sich dabei aber um keinen Salzteig, sondern ist eigentlich ein Rezept für süße Martinsgänse 😉 Ich liebe das Rezept, weil es so simpel ist und die Kinder damit ewig lange und kreativ spielen können. Im Gegensatz zu klassischem Plätzchenteig bröselt dieser nicht und lässt sich auch nach dem 10 mal ausrollen und rummanschen noch super verarbeiten. Egal ob ihr daraus Knettiere backt oder Formen ausstecht, es klappt alles prima.

Hier das Rezept:
200 g Magerquark
100 g Zucker
8 EL Öl
6 EL Milch
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
400 g Mehl + 1 Päckchen Backpulver (mit dem Mehl vermengen)

Alles mischen und gut durchkneten. Dann entweder ausrollen und ausstechen oder freie Formen kneten (nur nicht zuuuuu groß sonst bäckt es schlechter durch). Bei 160°C 10-14 min backen. Achtung der Teig geht ordentlich auf 😉

Und so sieht es dann hinterher aus:

Ihr könnt die fertig gebackenen Figuren auch noch mit Zitronenglasur oder Vollmilchkovertüre und Streußeln dekorieren, aber es schmeckt auch so super.


Rezept 2: Süße bunte Figuren


Der zweite Teig ist im Grunde unser Spezialrezept für „Saure Sahne Kuchen à la Mama“. Der ist ungebacken suuuuper lecker und besteht aus wenigen und einfachen Zutaten. Er eignet sich super um alle Arten von Backformen und Metalausstechformen auszufüllen. Natürlich kann man daraus auch einen Blechkuchen machen.

Hier das Rezept:
250 Butter (oder Magarine)
180g Zucker
4 normal große Eier
1 Becher Saure Sahne
250 g Mehl
1 Teelöffel Natron (wer das nicht hat, vermischt einfach 1/2 Packung Backpulver mit dem Mehl)

Um mehr Spaß für die Kinder zu erzeugen, habe ich den fertigen Teig einfach in mehrere Schüsseln verteilt, Lebensmittelfarbe dazu gegeben und die Kinder Mischen und Abfüllen lassen. Es eigen sich dazu alle Metalaustechförmchen oder Backformen aus Silikon.  Wir hatten auf jeden Fall alle einen riesen Spaß und der Nachmittagssnack war gesichert 😉 Achtet nur darauf, dass ihr die Formen nur bis max. 2/3 füllt, denn der Teilg geht ja noch ordentlich auf!
Wenn ihr einen Kuchen draus machen wollt, müsst ihr den Teig bei 180 Grad Umluft ca. 15 Minuten backen. Wenn ihr kleine Tierchen draus machen wollt, schaut vorher schon nach, damit sie höchstens an den Ecken leicht braun werden.

Nach dem Backen sah es bei uns so aus. Auch dieser Teig lässt sich mit Vollmilchkovertüre oder Zitronenguss super überziehen. Streußel drauf. Lecker!


Das könnte euch auch interessieren:
Plätzchen kneten (sehr leichtes Kinder-Plätzchen-Rezept)
„Schnabel-auf“: gesunde Küche, gesundes Leben

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.