Plätzchen kneten (sehr leichtes Kinder-Plätzchen-Rezept)

Unsere Kinder lieben Plätzchen backen. Ich eigentlich auch. Wenn da nicht dieses riesen Chaos immer drum herum wäre und Mama bei (fast) jedem Handgriff unterstützen muss. Besonders bei den ausgestochenen Plätzchen. Bei uns hat sich ein sehr einfaches Rezept (siehe unten) namens „Weihnachts-Schokoli“ aus Omas Rezept-Buch bewährt.

Rezept

250g Margarine
100g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
*** schaumig rühren ***
250g Speisestärke oder Kartoffelmehl
70g Mehl
30g Kakao
1 TL Zimt
1 Messerspitze Kardamon (unbedingt die Kinder dran schnuppern lassen! wenn es nicht im Haus ist, geht das Rezept auch ohne …)
evtl. ganze Haselnüsse (kommen in die Mitte der Kugeln, kann man aber auch weglassen)
*** alles unterrühren ***
Den Teig mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.


Mit dem Teig kann man ganz wunderbar kneten. Normalerweise wird er zu Kugeln gerollt und es kommt eine Nuss in die Mitte. Aber bei uns werden meist auch Schlangen und Schnecken geknetet und natürlich ganz viel Teig genascht.
Da keine (rohen) Eier im Teig sind, dürfen sie das bei uns auch nach Herzenslust machen. Und wenn die Lust am Backen doch schneller verflogen, als der Teig verarbeitet ist, kommt er einfach in den Kühlschrank. Und am nächsten Tag starten wir wieder mit neuem Schwung die nächste Backaktion.
Der fertig geformte Teig wird für 10 – 12 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze gebacken. Wer mag kann die Plätzchen hinterher noch mit Schokolade etc. verzieren, sie schmecken aber auch pur gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.