Raffinierte Raketen, Matratzen Gaudi und weitere Beschäftigungsideen (Teil 3)

enthält unbeauftragte Werbung

Aktuell können wir euch leider keine Ausflüge zeigen. Trotzdem wollen die Kids ja beschäftigt werden und so sind auch wir immer wieder auf der Suche nach neuen Ideen gegen Langeweile im Lockdown. In den letzten Wochen hat uns dabei ein kultiges Wimmelbuch sehr geholfen und eine verwandlungsfähige Gästematratze. Wir haben Raketen gebastelt, die fast von alleine fliegen können und uns per Video Hilfe von den Omas geholt.

Willkommen zu Teil 3 unserer Reihe Beschäftigungsideen (hier geht es zu Teil 1 und Teil 2).

„Wo ist Walter?“ – Wimmelbuch für größere Kinder

Bei uns wimmeln gerade alle Kinder um EIN Buch! Seit kurzem ist Walter bei uns eingezogen, genauer gesagt das Kult-Wimmelbuch Wo ist Walter*. Eigentlich hatte ich es vor allem für das Kindergartenkind besorgt, um etwas die Lockdown-Langeweile zu vertreiben. Nun sind auch die Großen im Walter Fieber. Sobald sie vom Schlittenfahren nach Hause kommen werden Walter, Wilma, Wau und natürlich die vielen Ferngläser und Fotoapparate gesucht. Ein Wimmelbuch für kleine und große und einfach großartigen Grafiken.

Für jüngere Kinder (2 bis 4 Jahre) können wir euch die Bücher der Sachen suchen* Reihe sehr empfehlen. Dort sind immer links verschiedene Gegenstände abgebildet, die man rechts im großen Bild suchen muss. Diese Bücher haben uns im Kleinkindalter durch etliche Wartezeiten geholfen. Besonders in der Bahn oder beim Arzt.

Für etwas ältere Kindergartenkinder (4 bis 6 Jahre) können wir das 1.000 Fehler Suchspaßbuch sehr empfehlen.

Matratzen Gaudi

Tunnel, Rutsche, Trampolin, Pferd – Wahnsinn, was man aus einer einfachen Matratze mit ein wenig Phantasie alles zaubern kann! Aktuell spielen unsere Kids am liebsten im Keller mit unserer Gäste-Matratze.

Matratze als Rutsche

Los ging’s mit einer schiefen Ebene zum Kullern. Das eine Ende der Matratze wurde auf einen Hocker gelegt und darunter kräftig ausgestopft. Nun konnten sich die Kids oben quer hinlegen und um die eigene Achse herunterkullern lassen.

Je steiler man das ganze aufbaut, umso eher bekommt man eine Rutschen-ähnliche Konstruktion. Teilweise wurde auf Duplo-Bauplatten oder ähnlichem heruntergerutscht.

P.S.: Besonders bei kleinen Kindern muss man natürlich aufpassen, dass sie nicht fallen. Wir haben dann rechts und links der Rutsche auch nochmal gepolstert.

Matratze als Tunnel bzw Pferd

Vom Kinderturnen ist mir der Trick eingefallen, dass man einen Tunnel bekommt, wenn man eine Turnmatte zwischen zwei Hindernisse klemmt. Gedacht – getan: im Handumdrehen wurde aus unserer Matratze ein Tunnel, durch den unser Baby durchkrabbeln konnte. Und schwuppdiwupp saß der große Bruder oben auf der Matratze und spielte Cowboy!

DIY: Raketen basteln

An die Schnüre, fertig, los! Zack, zack abwechselnd ziehen und schon klettert die selbstgebastelte Rakete wie von Zauberhand nach oben. Genial, oder? Und das Schöne daran: sie ist Ruckzuck gebastelt mit sehr einfachen Materialien: Karton, Schnur, Strohhalm und Holzperlen. Eine genaue Anleitung für die Kletter-Raketen findet ihr bei lieblingsbande.com.

Luftballon Raketen

Partys sind ja zur Zeit verboten. Partys mit der eigenen Familie zu Hause allerdings nicht. Deshalb haben wir an Silvester die Luftballons herausgeholt. Unser Kindergartenkind hatte einen Heiden-Spaß damit die aufgeblasenen Ballons – ohne Knoten – durch die Luft düsen zu lassen, bis alle Luft wieder heraußen war. Nach fünf Ballons hatte ich keine Puste mehr und habe mir Verstärkung von unserer Luftpumpe* geholt (eigentlich zum Kreieren von Ballon Tieren gedacht). Mit dieser Pumpe kann unser Kurzer nun alleine Ballons aufpusten und durch die Luft sausen lassen.

Luftballon-Tiere

Wenn ihr selbst mal Luftballontiere herstellen möchtet, kann ich euch das Buch Zaubereien mit Luftballons* und ganz besonders das Youtube Tutorial dazu sehr empfehlen. Am Kindergeburtstag kam das bei uns sehr gut an. Vielleicht auch eine Idee für aktuelle Lockdown-Geburtstagskinder, um den Tag zu etwas Besonderem zu machen? Mit diesen Modellierballons* haben wir die beste Erfahrung gemacht.

Außerdem können wir folgende Tipps weitergeben:

  • nicht voll Aufpusten sonst platzt er zu leicht, wenn die Kids damit rumschrauben
  • vor dem Zuknoten etwas Luft ablassen – dann bekommt man den Knoten viiiiiel leichter rein
  • immer an der Seite anfangen zu „arbeiten“ wo auch der Knoten vom Luftballon ist

Kneten

Unser Kindergartenkind knetet für sein Leben gerne. Bisher hatten wir nur sehr einfaches Knetwerkzeug: ein Messer und ein paar Förmchen. Allerdings musste immer jemand mitmachen: entweder die Eltern oder die Geschwister. Seit kurzem hat er nun eine Knetwerkpressse* von Play Doh geschenkt bekommen und spielt seit Wochen sehr gerne damit. Dank dieser Maschine kann er nun auch ein Weilchen alleine kneten 😉 Er kann Spaghetti herstellen oder Teigrollen produzieren, die er zu Schnecken und ähnlichem weiterverarbeiten kann.

Video-Vorlese-Konferenz mit Oma

Haben eure Kinder schonmal Video gechattet? Bei uns funktioniert das meist nur mäßig gut. Kurz winken, „oh, Hallo, da ist die Oma“ und dann wissen sie nicht so recht wie weiter machen. Wir haben nun ein Buch zur Oma geschickt, das wir doppelt hatten. Nun kann sie es unserem Junior per Video Chat vorlesen. Das klappt super. Jeder hat das Buch vor sich, kann es auch mal in die Kamera halten und die beiden können super darüber plaudern. So habe ich als Mama mal Verschnaufpause. Puh! Auf dem Bild seht ihr den Sammelband von Frederick und seine Mäusefreunde* von Leo Lionni. Na, wer kennt das aus seiner eigenen Kindheit 🙂

Beim ersten Lockdown gab es bei uns viele Homeschooling Videochats mit den Großeltern. Ich hatte ihnen die Arbeitsblätter tags zuvor per Email geschickt und so konnte die Oma per Videochat am Kinder-Schreibtisch unterstützen.


* Wir wurden für diesen Beitrag weder beauftragt noch bezahlt. Ein paar Links sind mit * versehen. Wenn ihr über diesen Link das Produkt über Amazon bestellt, bekommen wir eine kleine Provision. Der Preis bleibt für euch der gleiche.


Was euch sonst noch interessieren könnte:

Kostenlosen Hörspiele für Kinder:

Eine Antwort auf „Raffinierte Raketen, Matratzen Gaudi und weitere Beschäftigungsideen (Teil 3)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.