Plüschtier-Safari in der Stadt, Räuberjagd im Wald oder eigene Fotostory: Familienspaziergänge mal anders

Kennt ihr das, ihr wollt mit euren Kids an die frische Luft und habt keine Idee wohin oder wie ihr eure Laufmuffel 😉 nach draußen bekommt? Es sollte in der Nähe sein, wenig Vorbereitsaufwand benötigen und auch noch Spaß machen? Mein Mann hatte dazu schon letztes Jahr einige originelle Ideen. Wenn er mit den Kids unterwegs ist, gehen sie nämlich nicht spazieren. Nein, sie jagen stattdessen waschechte Räuber 😉 im Wald, unternehmen Plüschtier-Safaris oder erfinden Foto-Stories. Was ihr dazu braucht und noch mehr lustige Ausflugstricks findet ihr heute bei uns auf dem Blog.

Die Plüschtier-Safari

„Kinder, es geht los! Zieht eure Jacken an, wir gehen auf Safari.“ Sowohl die Kinder, als auch ich waren sofort neugierig, als mein Mann vor ein paar Wochen einen großen Stapel Plüschtiere anschleppte und sich mit den Kids auf einen Streifzug durch unseren kleinen Ort machte. Als ich die Fotos 2 Stunden später auf seinem Handy ansah, musste ich sofort lachen:

Die drei waren durch unseren Ort spaziert und hatten unsere Plüschtier-Tiere in die Landschaft drapiert und fotografiert. Besonders begeistert waren meine Zwei, mir die „Suchbilder“ zu zeigen:

Ihr seht schon, alles was ihr braucht, sind Plüschtiere, die richtige Tiere darstellen, einen Fotoapparat oder eine Handykamera und los geht’s. Sprecht mit den Kindern darüber, wo sie denken, dass diese Tiere in Wirklichkeit leben. Wie ihr auf unseren Fotos seht, findet sich fast überall ein passender „Wohnort“ für die Safaritiere. Unsere Kids hatten die lustigsten Ideen dabei selbst. Und manchmal ist es sogar am witzigsten, wenn das Tier in den Hintergrund überhaupt nicht reinpasst 😉

Wenn ihr bei dem nass-kühlen Wetter Bedenken wegen eurer Plüschtiere habt, nehmt euch einfach eine Unterlage mit, auf die ihr sie setzen könnt. Übrigens könnt ihr natürlich auch mit Playmobilfiguren und co. super lustige Fotos machen. Die Kinder sehen euren Wohnort auf jeden Fall einmal mit ganz anderen Augen – denn sie sind auf der Suche nach der nächsten lustigen Tierwohnung.

Räuberjagd, Drachenjagd und co. im Wald

Die Räuberjagd im Wald ist bei uns schon seit längerem sehr beliebt. Angefangen hat alles, als mein Mann unsere zwei Räuberhandpuppen mit auf einen Waldausflug mitgenommen hat. In einem unbeobachteten Moment ist er ein paar Meter ins Unterholz geschlüpft und hat die zwei Handpuppen platziert. Dann hat er die Kinder darauf angesetzt mit ihm die Räuber ausfindig zu machen und zu verhaften. Mit einem Stock bewaffnet sind die Kids dann losgezogen und haben sie doch tatsächlich gefunden ;-). Nach vollbrachter Mission wurden die Räuber sogar in die Räuberschule geschickt – wo sie nun lernen nicht mehr zu stehlen … was übrigens nie klappt 😉

Wenn ihr gerade keinen Räuber zur Hand habt, findet ihr sicher auch was anderes geeignetes. Die Möglichkeiten sind schier grenzenlos. Seid kreativ und geht auf die aktuellen Interessen eurer Kinder ein. Wenn noch mehr Erwachsene auf dem Ausflug dabei sind, habt ihr es übrigens leichter die Kids abzulenken um die Zielobjekte schnell zu platzieren, aber es geht auch alleine. Auf jeden Fall wird so aus einem sonst vielleicht langweiligen Spaziergang ein kleines Abenteuer, an das sich alle gerne zurück erinnern.

Kinder-Foto-Story

Erinnert ihr euch noch an die Fotostories aus euren Jugendzeitschriften? Im Grunde waren die sehr simpel. Nur ein paar Bilder, die aneinander gereiht eine unterhaltsame Geschichte erzählen. Noch ein paar sinnbringende Worte drunter, fertig. Genau das, könnt ihr auch mit euren Kindern inszenieren. Wenn ihr eure Kinder nach draußen bekommen wollt, lasst sie eure Geschichte auch dort in Szene setzen. Auch hier gibt es unendliche Möglichkeiten. Ob Einhorn Geschichte oder die Kids selbst in Aktion – ihr habt die Wahl. Wenn ihr eure Kids erst einmal auf den Geschmack bringen wollt oder mit recht kleinen Kindern unterwegs seid, könnt ihr sie auch einfach rumblödeln lassen und schaut euch die Fotos hinterher zusammen an.

Sollten eure Kids schon alt genug sein um selbst einen Fotoapparat zu bedienen, lasst sie selbst fotografieren. Ihr glaubt gar nicht welche Fotos meine Zwei hinterher immer am tollsten finden! Es sind fast immer die Bilder, die ich zuerst löschen würde 😉 Mein Tochter hat sich mittlerweile eine eigene Kinderkamera zu Weihnachten gewünscht und wenn sie genug Blödsinn fotografiert hat, werden wir unsere nächste Fotostory erfinden.

Übrigens, wenn ihr bereits ältere Kinder und Jugendliche habt, könnt ihr eure Fotostory auch digital zusammenstellen. Dafür gibt es verschiedene Computerprogramme z.B. das kostenlose „Microsoft Photo Story 3.0“ in dem ihr auch Musik und Geräusche hinzufügen könnt.

Noch mehr einfache Spiel-Ideen im Wald findet ihr hier.




Das könnte euch auch interessieren:

Eine Antwort auf „Plüschtier-Safari in der Stadt, Räuberjagd im Wald oder eigene Fotostory: Familienspaziergänge mal anders“

  1. Ich Ich finde das eine tolle Idee mit der Plüschtier-Safari. Das mit dem Fotoapparat habe ich auch öfters gemacht. So eine einfache Kamara bekommt man heute ja überall und dadurch entstehen echt einzigartige andenken. Nur weiter so mit den tollen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.