Der „Wald der Kunst“ bei Rott am Inn: kurze Familienwanderung zwischen bemalten Bäumen und Natur-Kunstwerken

Ein Pinguin auf einem Baum, Marilyn Monroe, die sich hinter Zweigen versteckt, und ein gigantisches Vogelnest am Plansche-Bach … Wo gibt’s denn so was? Ja … das gibt’s im Wald der Kunst bei Rott am Inn, 40 Minuten südöstlich von München. Das wunderschöne Umweltprojekt besteht aus über 20 originellen Baumbildern und Skulpturen, welche in einem kleinen Waldstück verteilt sind (für Kinderwagen anspruchsvoll aber machbar). Eine besonders schöne Mariengrotte und ein perfekter Spielbach runden den Ausflug ab. Wer etwas mehr wandern möchte, kann danach noch den „Weg des Wassers“ weiterlaufen, welcher genau durch den Wald der Kunst führt.

Der Wanderweg

Wenn ihr den Startpunkt der Wanderung gefunden habt (siehe Anfahrt), steht ihr vor einem Waldweg der links neben einer großen Wiese verläuft (den Weg sieht man leider nicht auf dem Bild, der ist weiter links). Schaut man über die Wiese, kann man bereits einen Wegweiser und Schilder erkennen. Der Waldweg führt in einem Bogen um die Holzschuppen (siehe Bild) genau dort hin. Wer allerdings gleich über die Wiese rennt, verpasst die ersten 2 Bilder, daher geht lieber brav den Weg entlang 😉

Am Wegweiser + Info-Schildern angekommen, lauft erst einmal an ihnen vorbei – geradeaus den Weg am Rand der Wiese entlang. Sonst verpasst ihr nämlich die Tuffstein-Grotte mit einer Marienstatue.

Danach geht’s endlich in den Wald der Kunst. Dort müsst ihr einfach kreuz und quer entdecken gehen, denn es gibt keinen klaren Weg oder Rundweg. Die kleinen Wege treffen sich immer wieder und führen im Kreis herum. Wer es ganz genau wissen will, kann in folgende Übersicht schauen 😉

Das Areal ist insgesamt nicht all zu groß, aber es gibt viel zu entdecken.

Die Baumbilder


Alle Bilder im Wald der Kunst sind mit Farben auf ökologischer Basis gemalt und schaden den Bäumen nicht. Sie verblassen daher allerdings über die Jahre Stück für Stück, was auch beabsichtigt ist. Die vielseitigen Bilder sind dabei nicht auf einen, sondern gleich auf 2-5 Bäumen so aufgemalt, dass man sie aus einer ganz bestimmten Perspektive als vollständiges Bild erkennt. Im Wald sind daher an verschiedenen Stellen Beobachtungs-Stäbe aufgestellt, an dem man die beste Sicht hat.

Unsere Kinder sind daher immer mit maximaler Begeisterung losgeflitzt, wenn sie wieder einen dieser bunten Stäbe (manchmal mit Auge drauf) entdeckt hatten.

Ganz perfekt stehen diese Stöcke zwar nicht, aber sehr nah dran. Denkt daran in die Hocke zu gehen, oder kleine Kinder auch hoch zu heben, denn ihr müsst euch auch vertikal optimal ausrichten 😉
Einige Bilder sind ziemlich gut versteckt, daher schaut genau! Besonders Marilyn Monroe ist besonders gut getarnt und in einiger Entfernung zum Weg angebracht.

Skulpturen und Kunstwerke


Alle Baumbilder, Skulpturen, Kunst- und Bastel-Projekte wurden von verschiedenen Kinder- Jugend- und Erwachsenengruppen zusammen mit dem „Kreativo Netzwerk“ gestaltet.  Dabei sind sehr unterschiedlich komplizierte Arbeiten entstanden. Wir haben über kunstvoll geschnitzte Tiergestalten gestaunt und bunte Schmetterlings-Flügel aus Glas und Fäden untersucht.

Plantsche-Bach

Direkt am Rabenbach, an der kleinen Brücke gibt es auch seit Neustem ein gigantisches Vogelnest, in das man reinklettern kann. Dort kann man herrlich am super flachen Bach plantschen. Es gibt dort sogar ein richtiges Klo-Häuschen, damit alles schön sauber bleibt.

Der Weg des Wassers

Wenn ihr nach eurer Entdeckungsreise durch den Wald der Kunst noch mehr Bewegung sucht 😉 könnt ihr einfach den Weg des Wasser weiterwandern. Die Wegweiser findet man ohne weiteres. Der Weg führt über die Brücke weiter nach Westen. Wir sind diesen Rundweg leider noch nicht gelaufen, da wir vor einem Unwetter flüchten mussten. Hier findet ihr alle Informationen dazu. Der Weg ist 3km lang und führt vorbei am historischen Brunnen im Kaiserhof und dem restaurierten Wasser-Häusel der ehemaligen Brauerei.

Ist der Weg Kinderwagen geeignet?

Der Waldweg ist etwas holprig, allerdings mit einem geländetauglichen Kinderwagen zu meistern. Geht allerdings unbedingt am Info-Schild zum Wald der Kunst, den flachen Weg entlang und nicht den steilen Weg bergauf. Runter kommt man den mit dem Kinderwagen nämlich schon. Weiter westlich führt ein Weg deutlich langsamer bergauf und ist daher besser zu fahren.

Anfahrt


Ja, den Wald der Kunst zu finden ist etwas knifflig, denn die Beschilderung ist aktuell sehr schlecht. Gebt in euer Navi die Kreuzung „Dobl/Rosenheimer Straße“ in Rott am Inn ein. Fahrt in die Straße „Dobl“ bis nach ca. 300 oder 400m rechts ein kleiner Forstweg abzweigt (direkt am Minibach). Dort steht aktuell dieses Schild – ja ….


An dem kleinen Hof direkt gegenüber ist eine Parkbucht an der Straße angelegt. Dort könnt ihr parken 😉 oder die netten Hofbesitzer fragen, ob ihr vor ihrem Hof parken könnt.

 


Das könnte euch noch interessieren:

Wasserspielplatz, schattiger Spielplatz und Waffeleis in Attel bei Wasserburg am Inn

Der Naturlehrpfad Schwarzmoorbach bei Wasserburg mit beeindruckenden Bäumen und außergewöhnlichen Spielplätzen

Erlebniswanderungen

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.