Kindermuseum München – tolle Mitmach- und Spielangebote auch für kleine Kinder

Was für ein Spaß – alle haben mit angepackt, als wir den römischen Torbogen aus den riesigen Plüsch-Bausteinen gebaut haben. Und noch mehr Freude hatten die Kids beim Umwerfen und Herumkraxeln auf den riesigen Quadern. In den Ferien waren wir mit sechs Kindern zwischen 2 und 9 Jahren im Kindermuseum München (direkt am Hauptbahnhof). Dort ist für jede Altersgruppe etwas geboten. Der Kleine ist mit der Schubkarre herumgedüst, die Großen haben konstruiert und gebastelt. Es gibt dort sehr viele Mitmach- und Spiel-Stationen. Deshalb fühlten wir uns nicht wie in einem Museum, sondern wie in einem Spiel-Paradies.  Noch bis 28. April 2019 läuft die aktuelle Ausstellung „Bau mit! München baut“

Spielen und Experimentieren auf drei Ebenen

Bei Museum denke ich meist an riesige Räume in noch riesigeren Gebäuden. Das Kindermuseum ist dagegen angenehm überschaubar. Auf drei Stockwerke verteilt gibt es vier bis fünf Räume mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Spielerisch lernen die Kinder hier sehr viel. Man könnte fast meinen, man besucht einen Indoor-Spielplatz. Besonders für Kindergartenkinder ist das Museum sehr zu empfehlen.

Baustelle im Erdgeschoss

Im Erdgeschoss fühlt man sich so richtig wie auf der Baustelle. Helm auf, gelbe Weste an und ran an die Schubkarren. Alle sind am Wuseln und Machen: Mauern bauen, Dächer konstruieren, Kräne bewegen, … Neben den vielen Bau-Station gibt es dort kleinere Tüftel- und Lern-Ecken für die Größeren. Unsere Jungs hatten Spaß herumzuprobieren, wie man am Hang am besten ein Haus konstruiert.

Spielzimmer im Kellergeschoss

Der Lieblingsraum unseres Zweijährigen war das Spielzimmer im Kellergeschoss. Auf einem großen Luftbild von München durften die Kinder dort munter bauen. Kaum hatte der Kleine angefangen, haben sich auch die Großen Ruck-Zuck dazu gesellt. Ganz so viele Bausteine haben wir halt doch nicht zu Hause. Eine schöne Auswahl an Holzbausteinen* findet ihr übrigens bei baby-walz*.

In einem riesigen Sandkasten können sich die Kids dort mit dem Thema Tiefbau beschäftigen. Am spannensten war allerdings der kleine Zug, der auf Knopfdruck immer wieder an der Fensterscheibe unterhalb des Sandkastens vorbei sauste.

Architektur-Werkstatt im Kindermuseum München

Ein tolles Bastel-Angebot gibt es im Keller: täglich bis 16:30 können die Kinder dort dreidimensionale Häuser-Modelle bauen.

Das geduldige Museums-Team hilft dabei. Mit einer Art Esspapier können die Modelle mit Wasser zusammengeklebt und gestaltet werden. Unsere Großen saßen dort sehr lange und haben ihre Häuser entworfen. „Mama, wenn ich mal groß bin und das einem Architekten zeige, kann er mir dann mein Haus genau so bauen?“

Tipp: Bringt eine große Plastiktüte mit, um die Bauwerke auch bei Schnee oder Regen heil nach Hause bringen zu können.

Forscherpass

Gleich am Eingang könnt ihr euch Forscherbögen für unterschiedliche Altersklassen mitnehmen. Gerade für Schulkinder ist das recht spannend und sie lernen dann einfach auch mehr, welchen Zweck die verschiedenen Spielstationen haben. Wer den Bogen richtig ausgefüllt hat, bekommt an der Kasse einen Forscherpass mit dem ersten Stempel (bei 3 Stempeln gibt es einmal freien Eintritt für das Kind und 2 Freunde).

Essen und Trinken

Im Eingangsbereich gibt es einen schönen Brotzeitbereich mit vielen Tischen und Stühlen. Ihr könnt dort super euer Mitgebrachtes essen. Allerdings hat das Museum keinen Essens- oder Getränkeverkauf.

Neben dem Brotzeitbereich steht der „Lesekoffer“. Wer mag kann dort bereits gelesene Bücher von zu Hause in neue Bücher vor Ort umtauschen – tolle Sache! Wir hatten nur leider nichts zum Tauschen dabei …

Gegenüber findet ihr die witzigen Plüsch-Würfel, mit denen ihr römische Torbögen konstruieren könnt. Die Kids hatten dort sehr lange viel Spaß.

Anfahrt und Öffnungszeiten

Arnulfstraße 3 (direkt am Hauptbahnhof), München
www.kindermuseum-muenchen.de

Donnerstag & Freitag: 14.00 – 17.00 Uhr
Wochenende, Feiertag (Do & Fr): 10.00 – 17.00 Uhr
Faschingsferien (02.03 bis 10.03.2019)
Dienstag – Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr

Eintritt ins Kindermuseum

Person (ab 4 Jahren) 5,50 Euro
Familienkarte 14,50 Euro
Familien-Jahreskarte 32,00 Euro

Das Kindermuseum liegt direkt am Münchner Hauptbahnhof – also perfekt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Wie ihr seht waren wir im größten Schnee dort 🙂 Es ist auch ein idealer Ort, um 1 bis 2 Stunden zu überbrücken, wenn Züge ausfallen oder größere Zugfahrten anstehen und man sehr früh am Bahnhof ist.


* In freundlicher Zusammenarbeit mit baby-walz


Das könnte euch auch interessieren:

Verkehrszentrum München mit Kindern

Unsere Indoor- und Schlechtwetter-Tipps

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.