Hofgarten Landshut: toller Park mit Tiergehege und schönem Spielplatz

Unsere neueste Entdeckung: der Hofgarten in Landshut. Auf der Durchreise  entdeckt und gleich in unser Ausflugsherz geschlossen. Denn dort gibt es für die Kinder einen Spielplatz mit ungewöhnlichen Spielgeräten und ein kleines Tiegehege mit Enten, Ziegen, Rehen und Eulen. Ringsum findet ihr schöne Spazierwege im großzügig angelegten Park. Außerdem gelangt ihr von dort auch zur Burg Trausnitz.

Wege durch die Parkanlage

Vom Parkplatz aus ging’s  – tip tap treppab – geradewegs hinunter in den Park. Alternativ gibt es rechts vom Parkplatz einen ebenerdigen Eingang in den Park, der gleich beim Spielplatz startet. Allerdings waren wir ganz froh erst ein bisschen was vom Park sehen zu können, bevor sich die Kids an den Spielgeräten austoben. Vorbei ging’s an hölzernen Wegweisern und imposanten Statuen.

Das Tiergehege im Hofgarten Landshut

Nicht nur Stockenten, sondern auch exotischere Exemplare wie die Mandarin-Ente bevölkern die zwei großen Teiche inmitten des Hofgartens. Dort hat etwas streng gerochen, aber die Kinder konnten ewig schauen und neue Entenrassen entdecken.

Zwergziegen

Die Zwergziegen nebenan sahen uns gleich ganz hungrig an. Allerdings hatten wir nichts zum Füttern dabei. Laut Schild sollten man die gut genährten Tierchen auch nur „Low Carb“ füttern – also kein Brot oder ähnliches, sondern nur Gemüse und in geringen Mengen. Es ist kein Streichelgehge, sondern immer ein Zaun zwischen Kindern und Tieren.

Eulen

Weiter ging’s zu den Vogel-Volieren. Laut landshut.de werden dort nur Tiere aus Handaufzug gehalten oder welche, die nach einer Verletzung in der freien Wildbahn nicht überleben würden.

 

Dammwildgehege

Das Herzstück des kleinen Tierparks ist das große Dammwildgehege. Da es sehr weitläufit ist, hat es eine Weile gedauert, bis wir die gemütlich schlummernden Tiere entdeck hatten.

 

 

Meerschweinchen, Hasen, Vögel und Fasane

Als wir vom Tiergehege in Richtung Spielplatz unterwegs waren, sind wir noch an großen Volieren vorbei gekommen, in denen unterschiedliche Vögel und Fasane wohnen. In einem abgetrennten Bereich lebten dort sogar Meerschweinchen und Hasen.

Der Spielplatz im Hofgarten Landshut

Am Ende unserer Tour, kurz vorm dem Parkplatz, wird der Spielplatz ausgiebig getestet. Und dabei so viel neues entdeckt! Kaum ein Spielgerät, das wir auf anderen Spielplätzen schon gesehen hätten! Sehr viele individuell gezimmerte Häuschen, Burgen, Labyrinthe und natürlich das Highlight: die Doppelrutsche.

Der Spielplatz ist schon etwas in die Jahre gekommen, aber den Kids machte das rein gar nichts aus. Am meisten Spaß hatten sie im Holz-Labyrinth. Auch wenn dort das ein oder andere Brett fehlte: das Verstecken und Fangenspielen im Labyrinth machte einfach zu großen Spaß! Der Spielplatz ist eher etwas für größere Kinder, aber auch unser Zweijähriger hat immer wieder Ecken zum Verstecken und Klettern gefunden.

Fazit

Ein toller Park für einen kleinen Familienausflug. Wir kommen bestimmt bald wieder! Das nächste Mal schauen wir uns dann auch die Burg Trausnitz an. Das hatten wir aus Zeitmangel diesmal nicht geschafft.

Öffnungszeiten und Anfahrt

Zwei große Parkplätze des Hofgartens befinden sich in der
Pfeifergorigasse 1, 84036 Landshut

Sowohl das Parken, als auch der Eintritt in den Park sind kostenlos.

Hunde dürfen an kurzer Leine mit in den Park.

Im Park gibt es recht viele Treppen. Nicht alle Wege sind Kinderwagen-tauglich. Zum Spielplatz und Tiergehege kommt ihr allerdings gut mit Kinderwagen (rechts vom Parkplatz aus).

Öffnungszeiten:
Winter 6 bis 19 Uhr
Sommer 6 bis 21 Uhr


Das könnte euch auch interessieren:

Noch mehr Ausflüge findet ihr auf unserer großen Ausflugskarte

Das Wetter ist gerade nicht so toll? Dann schaut doch mal beim neuen Indoor-Spielplatz Letz Fetz in Neufarn vorbei.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.