Über den Schliersee schlittern – kleiner Ausflug mit kleinen Kindern und Kinderwagen

Der Schnee, das Eis, der Nebel – es war eine direkt magisch, mystische Stimmung letztes Jahr um diese Zeit am Schliersee. Unser Kleinster war noch ein Baby, deshalb wollten wir eher einen kleinen Schneeausflug machen, der auch kinderwagentauglich ist. Wir sind am und auf dem See spaziert, drehten Karusell- und Schaukelrunden an der Uferpromenade von Schliersee und stärkten uns in dem urigen Lokal namens Milchhäusl.

An der Schlierach

Unser Auto stellten wir etwas abseits der Promenade am Parkplatz Schliersee Parken (kostenlos) ab. Die Jungs rannten erstmal in die falsche Richtung, vom See war noch nichts zu sehen, aber der Fluß Schlierach zog sie magisch an. Schwuppdiwupp über die Brücke und Steine suchen und ins Wasser schnipsen. Dort war es landschaftlich sehr schön, deshalb sind wir erstmal ein Stück mit. Für eine komplette Seeumrundung war uns allerdings der Mini zu klein und das Wetter zu kalt, deshalb drehten wir nach ein paar Metern wieder um und spazierten den Kurweg entlang Richtung Promenade.

Der Schliersee – komplett zugefroren

Am See angekommen staunten wir über die riesige Eisfläche. Der ganze See war zugefroren. Es wurde Eisstock-Schießen gespielt und viele Leute spazierten einfach über den See, anstatt an ihm entlang. Hm, Gewissenskonflikt – was mach ich nun: den halben Winter predige ich schon die Jungs dürfen auf keinen Fall den zugefrorenen Teich bei uns in der Nähe betreten, weil sie einkrachen könnten. Der Papa hat mich dann schließlich überzeugt, dass es schon viele Wochen Minusgrade hatte und so viele Erwachsene darauf herumlaufen, dass es sicher kein Problem wäre. Also, kurz Schlucken, meinem Mann vertrauen und hoffen – nein überzeugt sein – dass es gut geht. Sie blieben schön in Ufer-Nähe.

Für die Jungs war es DAS Highlight, dort über den See zu schlittern. Wir waren bisher auf noch keiner Eisbahn mit ihnen und dann gleich diese Dimensionen. Der Papa lief mit ihnen auf dem See, ich Angsthase schob den Kinderwagen parallel dazu am Ufer.

Spielplatz im Kurpark Schliersee

Direkt am Ufer gibt es im Kurpark einen sehr netten Spielplatz der auch bei Schnee Spaß gemacht hat. Auf der großen Karussellscheibe konnten wir zu fünft unsere Runden drehen. Etliche Geräte sind auch für die ganz Kleinen geeignet, z.B. die kleine Kletter-Rutsch-Kombination im Hintergrund. Für die Großen gibt es nebenan ein riesiges Klettergerüst mit Wackel-Treppen-Aufgang:

Besonders viel Spaß hatten die Jungs auf der großen Seilschaukel. Im Hintergrund seht ihr das beliebte Schwimmbad Monte Mare. Wer möchte kann den Ausflug noch durch einen Schwimmbad-Besuch erweitern.

Cafe Milchhäusel

Zwischendurch haben wir uns im Café Milchhäusel gestärkt. Café ist etwas irreführend, dort kann man auch prima Mittagessen. Das Häuschen ist recht urig – die Kinder meinten es sähe aus wie ein Lebkuchenhaus. Auf der Speisekarte gibt es viele Milch- und Mehlspeisen. Unser Mittlerer hat sein Lieblingsgericht bestellen können: Milchreis! Gibt es nicht so oft im Restaurant.

Fazit

Die Jungs waren total hin und weg von dem Eis in den unterschiedlichsten Variationen. Als mein Großer gesehen hatte, dass ich diesen Artikel schreibe, hat er gleich gefragt, ob wir da dieses Wochenende wieder hinfahren können. Mal sehen …

Danke für die tolle Inspiration Steffi 🙂


Das könnte euch auch interessieren:

Kinderskiparadies in Lenggries

Ebersberger Skilift

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.