Piratenspielplatz in Poing

Ahoi! Meine wilden drei haben letzte Woche die „Wilde 13“ erobert. So heißt das riesige Kletterschiff auf einem ganz besonderen Piratenspielplatz in Poing. Besonders ist schon der Boden. Kein Sand, Kiesel oder Gras, sondern ein leuchtend-blauer weicher Kunststoffboden. Man fühlt sich wie in einer Turnhalle, so schön federt das beim Laufen. Ideal bei Matsch-Patsch Wetter.
Klettern und rutschen
Es gibt Leitern, Seile, Hangelmöglichkeiten – der Bug des Schiffes ist so richtig was für größere Kletterkinder. Da rundherum alles gut gesichert war, habe ich mir aber auch getraut meinen 1,5 Jährigen mit den Großen hochzuschicken. Es gibt ein Fernrohr zum Angreifer ausspähen und ein Sprachrohr, um mit dem anderen Ende des Schiffes zu kommunizieren. Die Großen waren ganz vertieft in ihr Rollenspiel.
Für die Kleinen
Der Schiffsboden ist komplett ausgehöhlt und so haben die Kleinen auch Platz zum Verstecken. Am äußeren „Ufer“ des Piratenspielplatzes gibt es zwischen Palmen eine Relax-Hängematte und Hüpftiere für die Kleinen. Auch die Wackelblätter sind für Laufanfänger spaßig.
Für die Eltern
Ein Spielplatz, an dem auch mal an die Eltern, Großeltern, Tanten oder sonstige Spielplatzaufsichten gedacht wird! Es gibt große Relaxliegen in der Mitte und am Rand etliche, originelle Tierbänke. Für alle Eltern, die nicht mehr einem Kleinkind hinterherwetzen müssen. Denn leider ist der Piratenspielplatz nicht umzäunt.
Bücherschränke
Seit Kurzen gibt es auch 3 super niedliche Bücher-Wale auf dem Spielplatz. Im Bauch jedes Wales befinden sich Kinderbücher, die zum Tauschen gedacht sind. Packt daher einfach ein paar alte – aber noch schöne – Kinderbücher ein, wenn ihr zu Besuch kommt. Eure Kids können sich dafür ganz unkompliziert neue aus den Walbäuchen aussuchen.
Anreise
Ins Navi am besten Poing Saiblingstraße eingeben. Auch Google Maps kennt den Piratenspielplatz.
Spielplatz-Hopping
In unmittelbarer Nähe gibt es noch viele weitere tolle Spielplätze. Wir waren an diesem Tag auch auf dem in der Schwanenstraße. Nächstes Mal wollen wir zum Trampolinspielplatz und Krokodilspielplatz. Wir werden berichten 🙂 P.S. „Wilde 13“ so heißt übrigens das Piratenschiff bei Michael Endes Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (Amazon Partner Link). Wir lesen das gerade abends vor und es macht sogar mir Spaß. Einfach mal eine andere Sprache als die gängigen Bilderbücher heute zutage.
Noch mehr schöne Spielplätze findet in unserer Kategorie besondere Spielplätze Weitere Freizeittipps findet ihr auf unserer Ausflugs-Karte

3 Antworten auf „Piratenspielplatz in Poing“

    1. Hallo,
      ich bin mir auch nicht ganz sicher, aber soweit ich weiß nicht. Es gibt aber solche Hängematten-Schaukeln. Bei denen muss man aber auch etwas aufpassen, das man da nicht rausfällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.