Das Naturfreibad in Haag i.OB.: familienfreundlich, preiswert und traumhaft schön

Juhu, endlich haben wir ein Naturbad gefunden, dass nicht nur traumhaft schön ist, sondern auch wirklich kindergeeignet. Im Naturfreibad in Haag in Oberbayern erwartet die kleinen Besucher ein eigenes Kleinkindbecken mit Spritzkrokodil, ein angenehm warmer Nichtschwimmerbereich mit gleich zwei Rutschen und ein uriger Bach mit Fischen und Enten. Noch schöner ist es dort für die Eltern, denn der Schwimmbereich ist ein absoluter Traum. Hier zieht man keine Bahnen im Betonbecken, sondern umschwimmt in großen Kreisen eine bewachsene Insel in der Mitte des Bades. Ein hübscher Kiosk, der Sprungturm und der niedrige Eintrittspreis des Bades machen das Naturfreibad zu einem perfekten Familienziel nur 40km östlich von München.

Das Nichtschwimmerbecken

Die meiste Zeit verbringen wir immer im Nichtschwimmerbecken. Das ist nämlich bereits angenehm warm, riesengroß und hat gleich zwei Rutschen, die man über eine schöne Holzbrücke erreichen kann. Der Boden ist zwar steinig aber eher mit größeren Steinen ausgelegt, welche nicht so schlimm picksen. (Wer ganz empfindliche Kinderfüße hat, sollte Badeschuhe anziehen.) Gleich am Anfang ragt ein großer Stein aus dem Wasser, aus dem es lustig Wasser sprudelt und den man herrlich beklettern kann. Nach weiter hinten wird das Wasser immer tiefer. Dieses wird übrigens nicht gechlort, sondern reinigt sich durch biologische Prozesse selbst.

Das Kleinkindbecken im Naturfreibad


Das Wasser im Kleinkindbecken wird glücklicherweise sehr oft gewechselt, sodass es am morgen noch recht kalt sein kann. Um so länger die Sonne darauf scheint, desto wärmer wird es. Meine Tochter hat das allerdings trotzdem nicht davon abgehalten früh morgens fröhlich im Wasser zu plantschen.
Im Becken gibt es ein großes Spritzkrokodil und mehrere kleine Wassersprudel, die Blubberblasen machen. Allerdings empfehle ich allen Eltern gerne ihre Sandelsachen einzupacken, denn mit denen lässt sich auch herrlich im Wasser spielen. Einen Sandkasten gibt es im Bad übrigens auch, aber der steht etwas versteckt hinter dem Kiosk und ist leider nicht beschattet.

Der Schwimmbereich mit bewachsener Insel


Schon allein für diesen Anblick lohnt sich der Besuch im Naturfreibad. Wo kann man denn sonst zu einer richtigen Insel hinüberschwimmen? Und dort auch noch gemütlich unter einem Baum sitzen und die Aussicht genießen?
Das Schwimmerbecken ist nur durch ein Absperrband vom Nichtschwimmerbereich abgegrenzt, sodass man einfach weiter schwimmen kann. Neben der Insel treibt auch ein großer Baumstamm im Wasser, den man sich erobern kann.

Der Sprungturm

Im hinteren Eck befindet sich ein 1- und ein 3-Meter Sprungbrett, sowie mehrere Startblöcke.

Viel Liegefläche und ein uriger Bach

Wandert man weiter um den Badebereich herum, gelangt man zu einer von zwei Brücken, welche zu einer zusätzlichen Liegewiese führen.

Dabei überquert man einen urigen Bach, in dem man kleine Fische beobachten kann. Ein paar Enten wohnen auch auf dem Wasser, die man aber bitte nicht füttern soll.

Der Kiosk im Grünen


Bei uns kommt kein Badebesuch am Eis essen vorbei 😉 Daher machen wir natürlich auch immer einen Abstecher zum Kiosk, der im Naturbad gleich an den Eingangsbereich angeschlossen ist. Von den schattigen Sitzplätzen hat man einen herrlichen Blick über das Bad. Neben Palmen in Blumentöpfen, findet sich hier auch eine Tischtennisplatte und natürlich feste Sanitäranlagen

Dusche und Wickelbereich

Neben dem Kleinkindbereich steht eine große freie Dusche. Dahinter befinden sich ein Wickelraum, Umkleiden und zwei abschließbare Duschräume. Leider ist das warme Wasser hier im späteren Verlauf des Tages meist aufgebraucht, sodass wir letztes leider mit ziemlich kaltem Wasser geduscht haben. In dem Fall dann doch nur ganz schnell abrubbeln und wieder raus in die Sonne zum Aufwärmen. Frühs habt ihr dagegen warmes Duschwasser, als auch das Bad ziemlich für euch alleine. (Die meisten Fotos habe ich um 10 Uhr früh geschossen). Aber auch am Nachmittag war das Bad nicht zu sehr überlaufen.

Öffnungszeiten

bis zum 15. September täglich von 08:00 – 20:00 Uhr
bei Regen geschlossen
bei unsicherer Witterung von 09:00 – 11:00 Uhr und von 17:00 – 19:00 Uhr geöffnet (Infotelefon 08072/8242)

Tagespreise

Kinder unter 6 Jahren kostenlos
Ermäßigt 1€
Erwachsene 2€

Anfahrt

Freibadstraße 10, 83527 Haag in Oberbayern


Das könnte euch auch interessieren:

Badeseen und Schwimmbäder

Wasserspielplätze

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.