Auf Expedition im Naturerlebnis Bruckmühl: Salus Auwald-Biotop & Tierkunde-Museum

Nur 30 Minuten von München entfernt könnt ihr auf eine richtige Expedition gehen und das ohne einen Cent auszugeben. Im Salus Auwald-Biotop im Landkreis Rosenheim fühlt man sich wie im Urwald – wie in einer anderen Welt. Auf weichem Mullboden spaziert ihr an einem Farnwald vorbei zum Moor mit Hexenkräutern. Danach geht es weiter zum Wasserfall und zum Eisvogelteich. Außerdem könnt ihr dort ausgestopfte Tiere und die Schönheit der Mangfall bewundern. Mein persönliches Highlight waren große lebende Teichmuscheln.

Das Tierkunde-Museum

Bevor ihr das Biotop betretet, gelangt ihr zum Tierkunde-Museum, einem lustigen, sechseckigen Haus auf Stelzen. Unter dem Haus kann man herrlich zwischen den massiven Baumpfählen picknicken und den Blick auf die Mangfall genießen.

Das Tierkunde-Museum beherbergt einige hundert schöne Tierexponate und gibt einen guten Einblick in den Tier- und Vogelbestand des Auwaldes. Meine Kinder standen sehr lange fasziniert vor den Glasvitrinen und haben die Tiere bewundert.
Der Eintritt ins Museum und ins Biotop ist komplett kostenlos!

Das Salus-Auwald-Biotop

Das Salus Auwald-Biotop ist eines der letzten Auwälder in unserer Umgebung und etwa 800 Meter lang. Auf wunderschönen Wanderpfaden führt ein breiter Hauptweg an der Baumschule vorbei zum wunderschönen Fischteich.

Der Weg führt nun weiter zum Moorgebiet mit Hexenkräutergarten, Alpinum, kleinem Torfmuseum, Insektenhotel und einem Energiepark mit zwei niedlichen Metalldrachen. Besonders begeistert war unser Jüngster von dem urigen Wasserbrunnen zum Pumpen.
Ihr könnt aber auch den „Heldenpfad“ entlang laufen und euch auf einer Sandbank lebende Muscheln anschauen. Ich dachte im ersten Moment: „die sind bestimmt nicht echt“, weil sie so groß sind – aber nein, hier leben tatsächlich große Teichmuscheln!
Der Rundweg ist damit aber noch lange nicht beendet, denn nun lauft ihr am Seerosenteich vorbei zum Märchenwald mit Barfußpfad. Beide sind recht klein, aber eine schöne Ergänzung zum herrlich vielseitigen Biotop. Hier könnt ihr nun den Weg über die Hängebrücke am Eisvogelteich vorbei zurück spazieren.
Ihr könnt das Biotop im Alleingang erkunden oder eine Führung buchen. Eine Mindestanzahl von Teilnehmern gibt es nicht, es können sich sowohl Schulklassen und Kindergärten als auch einzelne Familien anmelden. Solltet ihr den Ausflug auf eigene Faust unternehmen, bleibt bitte auf den Wegen um dieses wunderschöne Biotop so zu erhalten, wie es jetzt angelegt ist. Durch die kleinen verschlungenen Pfade und vielen Abzweige ist der Auwald auch dort sehr abenteuerlich 🙂

Wichtiger Hinweis: Theoretisch hat das Biotop einen Hinterausgang, den man auf google maps sehr gut erkennt und der zu einem tollen Piratenspielplatz (Hainerbachstraße) führt. Dieser ist allerdings mit einem hohen Tor verschlossen, sodass ihr am Eingang wieder hinaus müsst. Der Piratenspielplatz ist aber trotzdem eine schöne Ergänzung zu diesem Ausflug. Angeleinte Hunde sind im Biotop übrigens erlaubt.

Kinderfreundliches Restaurant und Eisdiele

Falls ihr vor oder nach eurem Besuch im Biotop etwas essen möchtet, können wir euch das „Eiscafe Italia“ in der und das sehr kinderfreundliche Restaurant „Grosser Wirt„, A

Öffnungszeiten

(Tierkunde-Museum und Salus Auwald-Biotop)
Mittwoch, Samstag und Sonntag: 14 – 16 Uhr, während der Sommerzeit bis 17 Uhr. Witterungsbedingt kann das Salus Auwald-Biotop kurzfristig geschlossen werden.

Anfahrt

Bahnhofstraße 30, 83052 Bruckmühl. Direkt neben dem Tierkunde-Museum gibt es einen kleinen Parkplatz


Das könnte euch auch interessieren:

Zwergerlwald in Taufkirchen (Vils)

Schauschütt bei Hohenlinden (Waldlehrpfad mit Wildtier-Freigehegen)

Please follow and like us:

Eine Antwort auf „Auf Expedition im Naturerlebnis Bruckmühl: Salus Auwald-Biotop & Tierkunde-Museum“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.