Walderlebnispfad und Barfußpfad Sauschütt

Am Wochenende hatten wir eine ganz tolle Zeit in der Hohenlindner Sauschütt. Einer dieser Orte, bei denen man sich im nachhinein denkt: warum waren wir nicht schon früher dort. Eine liebevoll angelegter Walderlebnispfad entführte uns auf eine Reise durch den Ebersberger Forst. Unzählige geschnitzte Eulen, Pilze und Igel säumten den Wegrand und motivierten die Kinder immer wieder zum weiterlaufen und Neues entdecken.

Rehe und Wildschweine beobachten

Gleich zu Beginn konnten wir Rehe in einem großen Dammwildgehege beobachten. Das Highlight für die Kids war das riesige Wildschweingehege, um das sich der Wanderweg schlängelt. Eine halbe Ewigkeit standen sie da und beobachteten die frechen Frischlinge beim Spielen.

Waldlehrpfad

Mir haben am besten die Fernrohre gefallen, mit denen der Blick auf Besonderheiten im Wald, wie z.B. eine Spechthöhle, gelenkt wurde. Interessant fand ich auch die Tierweitsprung-Station – wirklich beeindruckend, wie weit selbst kleine Tiere springen können. Wir haben natürlich alle ausprobiert, wie weit wir kommen würden.

Strecke

Es gibt zwei unterschiedlich lange Routen, wir haben die längere gewählt, ca. 3,5 km. Schön ist, dass der komplette Weg Kinderwagen- und Laufrad geeignet ist.


Östlich des Erlebnispfades führt noch ein großer Waldweg zu einen kleinen See (ca. 500 Meter von der Gaststätte entfernt) an sehr coolen Holztier-Skulpturen vorbei. Wenn die Sonne scheint kann man es sich auf großen Holzliegen bequem machen während die Kleinen alle Igelgrößen als Sitzplätze durchprobieren ;-).

Anfahrt

Die Tour startet und endet an der urigen  Waldgaststätte Sauschütt (aktuell Mittwoch bis Sonntag geöffnet), wo es für die Kleinen auch eine große Wiese und einen Spielplatz zum Toben gibt. Der Spielplatz wird leider schlecht in Stand gehalten, ist aber dennoch noch zu benutzen.


Ihr sucht weitere Ausflüge? Dann werft doch mal einen Blick auf unsere Ausflugskarte.

Please follow and like us:

Eine Antwort auf „Walderlebnispfad und Barfußpfad Sauschütt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.