Familien-Ausflug zu den Josefsthaler Wasserfällen und Bockerlbahn-Weg am Schliersee

Ich liebe Wasserfälle und die Kinder lieben es am Wasser unterwegs zu sein. Als ich die familienfreundlichen Wanderwege rund um die Josefsthaler Wasserfälle entdeckt habe, war klar: da müssen wir mal hin. Mit Rucksäcken und Wanderstöcken ausgerüstet starteten wir in unser Wasserfall-Abenteuer in der Nähe des Schliersees (60 km südlich von München). Einen riesen Spaß hatten die Kids über Stock und Stein am Wasserfall entlang hoch zu kraxeln. Diesmal waren wir ohne Kinderwagen unterwegs. Er hätte uns auch nur die ersten 10 min bis zum ersten Wasserfall weitergeholfen, denn dann ging es steil bergauf. Es gibt dort unterschiedliche lange Wanderwege, wir zeigen euch eine 2,5- und eine 1-stündige Tour.

Nach gut 1,5h Autofahrt (30 min davon Stau …) kamen wir in Josefsthal an und parkten an der Josefsthaler Straße. Über ein kleines Brückchen ging es links in Richtung Berge und an der nächsten Kreuzung gleich wieder rechts in den Wald hinein. An dieser Kreuzung haben wir noch Schilder gesehen. Insgesamt sind die Wanderwege dort eher spärlich beschildert.

Zum ersten Wasserfall führt eigentlich ein recht flacher gut begehbarer Weg. Aber die Jungs hatten andere Pläne: „Da ist ein Abenteuerweg!“ – und schwups, ehe ich mich versehen konnte, kraxelten sie 4 – 5 Meter über mir.

Nach nur 10 min führen beide Wege parallel zum ersten wunderschönen Wasserfall. Sehr beeindruckend!

Abenteuerlicher Weg entlang der Josefsthaler Wasserfälle

So und wie geht’s jetzt weiter? Der grüne Wegweiser zur „Stockeralm“ versicherte uns: da müssen wir hoch!

Zugegebenermaßen war ich etwas überrascht, denn der Weg ging steiler als erwartet über Stock und Stein bergauf. Unser Dreijähriger musste sich ganz schön anstrengen und der Papa an einigen Stellen helfen, weil die Stufen doch recht hoch waren. Die Kids hatten aber auf jeden Fall einen riesen Spaß beim Kraxeln.

Spielen und Genießen an den Josefsthaler Wasserfällen

Bei fast jeder Zwischenstufe des Wasserfalls mussten wir anhalten. Steinchen werfen, am Wasser spielen und beobachten. Ein traumhafter Ort folgte dem nächsten! Wenn es nicht erst der Anfang der Wanderung gewesen wäre, hätten ich die Jungs dort Stundenlang spielen lassen können.

Picknick-Wiese oberhalb der Josefsthaler Wasserfälle

Als wir ganz oben waren, erwartete uns eine Picknickwiese wie aus dem Märchenbuch. Hinter uns rauschten die Wasserfälle, neben uns plätscherte ein Bach, viele Familien saßen auf Picknickdecken. Wir machten es uns im Gras gemütlich und genossen diese Idylle.

 

Am Ende der Wiese führt eine kleine Brücke über den Bach, von wo aus die Wanderwege weiter verlaufen.

Rückweg – kurze Wanderung mit Kindern über Stockeralm

Irgendwie haben wir uns beim Rückweg ziemlich verfranst … ursprünglich war nur die kurze Familienwanderung geplant: vorbei an der Stockeralm (nicht bewirtschaftet!) und über die Spitzingstraße wieder zurück. Dann hätten wir bei der Kreuzung wieder herauskommen müssen, bei der wir ganz am Anfang rechts in den Wald abgebogen sind. Der Weg sollte in ungefähr einer Stunde zu schaffen sein, hat nur 150 Höhenmeter und müsste ungefähr so verlaufen: 

Langer Rückweg über Bockerlbahnweg

Nach der kleinen Brücke ging es wieder ziemlich kraxelig bergauf. Oben ist dann einer unserer Söhne rechts abgebogen und so kamen wir unfreiwilligerweise auf den Bockerlbahnweg. Im Nachhinein ein schöner Wanderweg, allerdings deutlich weiter als ursprünglich geplant und eher für größere Kinder empfehlenswert (ab Vorschulalter). Wir haben für die komplette Tour auf der Karte (4 km) ca. 2,5 Stunden gebraucht. Dabei mussten wir unseren 3 Jährigen aber ein ganzes Stück tragen. In der Karte seht ihr die große Tour rot eingezeichnet, die kurze Tour blass-rot.

Dieser Weg führte auf recht breiten Wegen durch den Wald. Es gab zwei kleine Highlights: eine Brücke und einen großen Holz-Waggon.


Er stammt von der Bockerlbahn. Eine Bahn, die vor ca. 100 Jahren dort oben extra gebaut wurde, um das viele Holz, das nach einem Sturm übrig geblieben ist, abzutransportieren.
Nach ca. einer Stunde kamen wir im Ortsteil „Neuhaus“ an. Die Hauptstraße entlang ging es weiter zur Josephsstraße, wo unser Auto stand. Ich persönlich fand es schön, dass wir etwas mehr Bewegung abbekommen haben, als ursprünglich geplant. Die Kids haben etwas geflucht, fanden den Teil am Wasserfall aber wunderschön.

Abstecher zum Schliersee?

Übrigens sind die Josefsthaler Wasserfälle nur 3 km vom Schliersee entfernt. Wir waren an diesem Tag recht spät dran und ziemlich platt, deshalb sind wir direkt nach Hause gefahren. Wenn ihr früher dran seid, könnt ihr super noch einen Abstecher zum Schliersee machen: Boot fahren, Strandbäder, Minigolf, … oder in der Nähe das Markus Wasmeier Freilichtmuseum besuchen.

Anfahrt Josefsthaler Wasserfälle

Wanderparkplatz, Josephsthaler Straße 4c, 83727 Schliersee


Das könnte euch auch interessieren:

Please follow and like us:

2 Antworten auf „Familien-Ausflug zu den Josefsthaler Wasserfällen und Bockerlbahn-Weg am Schliersee“

  1. Vielen Dank für diesen interessanten Tipp! Ich finde es schön, dass ihr, wie in diesem Fall, auch schreibt, was nicht so geklappt hat (Umweg, fluchende Kids). In unserem Fall kämen vermutlich noch nasse Schuhe dazu. Deshalb werden wir mit dieser Wanderung bis zum Frühjahr/Sommer warten. Aber sie ist vorgemerkt 🙂

    1. Vielen Dank für das nette Feedback. Ja natürlich gibt es auch bei uns bei jedem Ausflug Höhen und Tiefen. Meist durch die Grundstimmung der verschiedenen Familienmitglieder verursacht 😉 Vielleicht sollten wir da mehr drüber schreiben? Bisher wollten wir unsere Leser damit eher „verschonen“ 😉 lg, Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.