Mystischer Ausflug auf die weltlängste Burg in Burghausen

„Das ist die lääängste Burg der Welt“ – seit unser Großer im Schullandheim in Burghausen war, möchte er unbedingt auch mal mit seinen großen Brüdern dort hin, um Ihnen die weltlängste Burg und mit ihren unzähligen Tore zu zeigen. Recht spontan haben wir dort dann im Herbst einen Zwischenstopp eingelegt und unser Sohn hat uns durch die kilometerlange Burg-Anlage geführt. Die Außenanlage der Burg ist kostenlos zugänglich und kann auch mit Kinderwagen bestens erkundet werden.

Die Außenanlage der Burg Burghausen

Es fühlt sich an, als hätten wir eine Zeitreise gemacht. Durch große Tore und sage und schreibe fünf Vorhöfe sind wir marschiert, bis wir die imposante Hauptburg erreichten. Die Vorhöfe ähneln einem eigenen kleinen mittelalterlichen Dorf mit immer wieder netten Bauwerken; mein Favorit: der Uhrturm.

Über das standesgemäße Kopfstein Pflaster ging es weiter und um uns herum wurden die Mauern immer dicker und höher. Die Jungs waren ständig in Bewegung. Hopp – Hopp ging es am Wegesrand von einer Kanonenkugel zur nächsten. Wenn ich sie nicht zurück gepfiffen hätte, hätten sie am liebsten auch die Burgmauern erklommen, um darüber zu schauen.

Wie gut, dass es auch mal Öffnungen in der langen Mauer gab. Dort konnten dann auch die Kids hindurchschlüpfen und hinunter auf den Ort Burghausen sehen.

Hauptburg

Nach dem fünften Vorhof war sie endlich sichtbar: die riesige Hauptburg. Wow, wie aus dem Bilderbuch! Mit Türmchen, Burggraben und Holzbrücke zum Eingangstor.

Richtig gut erhalten ist der riesige Innenhof. Dort gab es einiges zu erkunden. Der große Berg mit Kanonenkugeln hat die Jungs am meisten interessiert und durch das Gitter hat unser Kindergartenkind doch tatsächlich eine Schatzkiste entdeckt.

Die Burg selbst ist dann quasi eine Sackgasse und wir sind den selben Weg wieder zurück zum Parkplatz gewandelt. Natürlich mit etlichen Zwischenstopps an den Aussichtsplattformen. Allerdings war das bei dem nebligen Tag, den wir erwischt hatten eine eher trübe Angelegenheit 😉

Verpasst außerdem nicht die Aussichtsplattform auf dem Dach des Palas. Von dort aus hat meinen überwältigender Rundblick.

Museen

In der Hauptburg ist übrigens das Staatliche Burgmuseum untergebracht. Von April bis 3. Oktober ist es täglich von 9 – 18 Uhr geöffnet, Vom 4. Oktober – März täglich von 10 – 16 Uhr. Lediglich am 1. Januar, Faschingsdienstag, 24., 25. und 31. Dezember ist das Museem geschlossen.

Außerdem könnt ihr gleich nebenan das Stadtmuseum besuchen. Dieses ist allerdings im Winter geschlossen (November bis Mitte März)

Veranstaltungen

Natürlich könnt ihr für die Burg auch Führungen buchen. Es gibt spezielle Familien und Kinderführungen und ihr könnt dort sogar Kindergeburtstag feiern. Außerdem gibt es übers Jahr verteilt dort verschiedene Veranstaltungen und Mittelalterfeste.

Anfahrt und Öffnungszeiten

Burghausen liegt gut 100 km östlich von München und ist über die A94 in 1:19 h erreichbar

Curaplatz
84489 Burghausen
https://www.burg-burghausen.de/

Eintritt Außenanlage: kostenlos


Das könnte euch auch interessieren:

Englisch für Kinder und Erwachsene in Poing und Markt Schwaben

Hofgarten Landshut

Werbung

Eine Antwort auf „Mystischer Ausflug auf die weltlängste Burg in Burghausen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.