Neues aus dem Bergtierpark Blindham mit SpielStadl

Bei schlechtem Wetter in den Tierpark?  Im Bergtierpark in Blindham, südöstlich von München, ist das dank des wunderschönem Indoor-SpielStadls eine sehr gute Idee. Außerdem gibt es aktuell (Stand Anfang November 2018) ein Elefantengras-Labyrinth auf dem Weg zum Eingang, mit der Option seinen eigenen Riesen-Grashalm zu ernten.

Elefantengras-labyrinth

Der Weg vom Parkplatz zum Eingang des Tierparks kann für Kinder bekanntlich sehr lang und beschwerlich sein 😉 . Wie gut, dass es aktuell direkt am Wegesrand das „Elefantengras-Labyrinth“ gibt. Zwischen den riesigen Halmen kann man hervorrangend umher rennen und verstecken spielen. Für 30 Cent dürfen sich die Kinder hier ihren eigenen Riesen-Halm abbrechen und dann damit den Berg hinauf jagen.

Meine beiden haben mich mit ihren Wedeln durch den halben Park verfolgt und herrausgefunden, was für ein hervorragender Hexenbesen er doch ist 🙂

Die Tiere im Park

Gleich zu Beginn des Tierparks gibt es jede Menge niedliche Hasen und ein eigenes Gehege für Streicheltiere, in das man hineinklettern kann. So kann man auch bei Nieselregen mit den Kindern schnell ein paar Tiere füttern.

riesiger Spielplatz im Bergtierpark Blindham

Bei schönem Wetter sind alle Kinder natürlich gleich vom riesengroßen Spielplatz vereinnahmt, der sich direkt an die Streicheltiere anschließt.

Denkt bei kühlerem Wetter unbedingt an kleine Schuh-Schläppchen, denn die besonders beliebten Hüpfeberge dürfen nicht mit Straßenschuhe betreten werden, sind aber mittlerweile schon recht kalt an den Füßen!
Sollte es das Wetter gut mit euch meinen, könnt ihr eine wunderschöne Wanderrunde durch den langgestreckten Tierpark laufen und Esel, Schweine, Vögel, Rehe, Hirsche und noch einige mehr beobachten.

„Das Spielstadl“ – der Indoorspielplatz

Sollte das Wetter nicht mitspielen, ab in die große Spielscheune, die ganz nah am Eingang steht! Das SpielStadl selbst hat ihren ganz besonderen Charme. Fast alles ist aus Holz. Es gibt über 3 Stockwerke verteilt Kletter-, Rutsch-, Blancier und Schaukelmöglichkeiten.

geheizter „Zwergerlstall“ für die kleinen Kinder

Im Erdgeschoss gibt es den „ZwergerlStall“ für die ganz Kleinen – ein riesiger Raum mit einem Indoor(!)-Sandkasten und kleinen Kletter-Rutsch-Burgen. Dieser Raum ist der einzig beheizte im SpielStadl!

Das Kinderstadl -unbeheizt!

Der obere Bereich ist für Kinder ab 2 Jahren zu empfehlen und leider unbeheizt. Daher nehmt euch unbedingt Hausschuhe und Fliesjacken mit, damit ihr nicht friert. Hüttenschuhe und ABS Socken könnt ihr im Notfall vor Ort kaufen.

Im Kinderstadl gibt es wirklich ausgefallene Kletter- und Balanchiermöglichkeiten, eine riesige Strickschaukel, mehrere Bällekanonen und einen gigantischen Kletterbereich, der zu zwei genialen Rutschen führt.

Dazu noch ein Bällebad und verschiedene Verstecke – einfach ein Traum für Kinder. Meine beiden sind ewig das „Sautrogrenna“ gefahren und die riesige Rutsche hinunter gerutscht. Die hat auch einen wahnsinnig langen Auslauf, damit man auch mit so richtig viel Schwung perfekt ausrutschen kann.

Für die Eltern stehen schöne Ruheräume mit Blick auf das Alpenpanorama zur Verfügung.
Und am Ein- und Ausgang warten mehrere Zerspiegel, Wackelobjekte und die riesige Familienwaage auf die letzten Albernheiten am Abend. Das Ende eines gelungenen Tages.

Öffnungszeiten, Anfahrt und Preise

Ganzjährig & täglich geöffnet! (Auch an allen Feiertagen)
Sommerzeit
TierPark: 9 – 20 Uhr
SpielStadl: 9 – 18 Uhr
Kassenschluss: 18 Uhr

Winterzeit
TierPark: 10 – 18 Uhr
SpielStadl: 10 – 18 Uhr
Kassenschluss: 16 Uhr

Adresse: Blindham 3, 85653 Aying

Eintrittspreise: Erwachsene 8€, Kinder ab 1 Jahr 7€ (Altersnachweis für unter 1 jährige notwendig)

Hunde an der Leine im TierPark ganzjährig erlaubt.


Das könnte euch auch interessieren:

Tierparks und Tiergehege

Erlebniswanderungen

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.