Idyllischer Familien-Spaziergang an der Isar bei Moosburg

Die Sonne glitzerte im Wasser und die Jungs erkundeten die unzähligen Wasserzungen auf dem riesigen Kiesbett. An der großen Isarschleife ging es ganz flach ins Wasser – perfekt zum Spielen. Diese kleine Natur-Oase haben wir schon im letzten Spätherbst entdeckt. Ihr findet sie 50 km nordöstlich von München zwischen Hangenham und Moosburg. Ganz nah am Ufer schlängelt sich dort ein Spazierweg an der Isar entlang, der wunderbar auch mit Kinderwagen zu befahren ist. Die Jungs haben sogar noch einen kleinen Abenteuerweg entdeckt. Unsere Route ist einfach knapp 1,5 – 2 km lang und da sie außerhalb von München liegt auch wenig besucht.

Von Niederhummel durch den Wald zur Isar

Von Niederhummel aus ging es zunächst ein Stückchen durch den Wald in Richtung Isar-Ufer. Der Weg führte uns über den Mühlbach. Am Brücken-Geländer gab es schon die erste Spielpause: Blätter auf der einen Seite ins Wasser fallen lassen, schnell an die andere Seite der Brücke flitzen und sehen, wo sie wieder herausschwimmen.

Anschließend überquerten wir den großen Damm, auf dem der Isar-Radweg vorbei führte. Einmal links und gleich wieder rechts abbiegen. Dort führt ein Wanderweg weiter runter Richtung Isar.

Abenteuerweg – Abkürzung zur Isar

„Ein Abenteuerweg!“, rief unser Jüngster kurz nach der ausgedehnten Linkskurve. Tatsächlich, da führte ein Trampelpfad rechts durch die Büsche. Der musste natürlich erkundet werden! Schon nach wenigen Metern entdeckten wir eine schmale Beton-Brücke. Die Jungs sind mit Papa weiter den Trampelpfad entlang, ich bin mit Kinderwagen den Spazierweg weiter gefahren.

Während ich den kleinen Umweg gefahren bin, haben die Kids schon an der Isar gespielt. Direkt gegenüber vom Trampelpfad ragt ein imposanter Baum-Stumpf ins Wasser. Die Jungs wären am liebsten den Rest des Tages dort geblieben. Achtung, hier ist der Hang etwas steiler und das Wasser tiefer. Bitte gut auf die Kids aufpassen. Später kommen noch ungefährlichere Spiel-Stellen …

Flaches Kies-Ufer entlang der Isar

Für uns ging es weiter Fluß-abwärts. Zunächst war das Ufer relativ steil, doch schon bald fing ein flacher Kies-Strand direkt unterhalb vom Wanderweg an.

Natürlich zog es die Jungs direkt runter ans Wasser zum Steinchen flippen. Schon hier ist es wunderschön, aber es lohnt sich auch nochmal ca. 500 Meter weiter zu gehen. Denn dort startet wirklich ein Traum-Isar-Strand.

Pfad zum Strand

„Wow, das schaut ja aus wie im Urlaub“, dachte ich, als ich den malerischen, kleinen Pfad entdeckte, der sich quer durch eine grüne Wiese hinunter zum schillernden Strand schlängelte.

Riesiger Isar-Kies Strand zwischen Hangenham und Moosburg

Ganz langsam und flach fließt die Isar hier zwischen riesigen Kies-Feldern hindurch. Für die Kids der perfekte Spielplatz. Wie weit kann ich mich über die Steinzungen bis zum Wasser tasten?

Spielplatz Natur: Treibholz-Haus

Gleich neben dem Pfad haben wir außerdem eine tolle Hütte entdeckt, die Besucher vor uns aus einem imposanten Stück Treibholz gebaut hatten.

Unser Jüngster war von „seinem“ Haus gar nicht mehr weg zu bekommen. Ob es noch steht, kann ich euch nicht versprechen, aber falls nicht, lässt sich bestimmt eine neues bauen 🙂

Anschließend ging es für uns den gleichen Weg wieder zurück.

Karte und Anfahrt

Wir sind in der Waldstraße in Niederhummel gestartet. Da dies ein Wohngebiet ist, möchten wir euch bitten Rücksicht auf Anwohner zu nehmen. Sollten dort schon einige Autos stehen, könnt ihr auch in benachbarten Straßen parken und evtl auch andere Wege runter zur Isar nehmen (z.B. von Oberhummel aus). Neben der Staats-Straße gibt es glaube ich auch Parkplätze.




Das könnte euch auch interessieren:

Isar-Spaziergang bei Freising:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.